MUN Athen 2017

Wie in den letzten Jahren so hat auch dieses Jahr die DEO an der Model United Nations (Simlation UN) an der Deutschen Schule Athen teilgenommen. Unter der Aufsicht von Fr. Zeindlhofer und Fr. Wiegele waren Schüler und Schülerinnen wieder sehr erfolgreich. Besonders erwähnenswert waren Hoda Shoeir und Layla Ebeid, sowie unsere Teilnehmerinnen am International Criminal Court, Hana Hassanein und Ganna Moharram.

Die weiteren Delegierten waren Farida Ebeid, Mariam El Maraghi, Mariam El Helw, Hania Abo El Wafa, Nour Asaad, Alia Erfan, Alia Hantash, Amira Hafez, Ibrahim El Shorbagy, Ahmed El Baz, Mohamed Aon, Ali Serour, Abdelrahman Abdelmooty und Laila Bahaa El Din, die den folgenden Bericht verfasst hat:

Am 18. Oktober, 2017 flogen 18 Schüler der 11ten und 12ten Klasse nach Athen. Dort haben wir für 6 Tage unsere Schule im 20. DSAMUN (Deutsche Schule Athen; Model United Nations) vertreten.

Insgesamt waren es vier Delegationen; China, Türkei, die zwei Organisationen Interpol und die Weltbank.

Die Konferenz dauerte drei der sechs Tage und daher hatten wir die Möglichkeit die wundervolle Stadt Athen zu entdecken. Als wir am ersten Tag angekommen sind, haben wir uns sofort in die Innenstadt begeben und verbrachten dort den ganzen Tag.

Am Tag darauf besuchten wir die Akropolis, eine der schönsten und ältesten Monumente der Welt. Dann entschieden sich einige, mit dem Aufzug einen Hügel hochzusteigen und somit einen Blick auf ganz Athen zu kriegen. Gegen Ende des Tages waren alle wieder zurück im Hotel und bereiteten sich auf die Konferenz vor.

Die nächsten drei Tage vergingen wie im Flug.

Ägypten, England, Deutschland, Russland, Türkei und viele andere Nationalitäten begegneten sich. Es kam nicht darauf an, aus welchem Land du kommst oder welche Kultur und Religion du hattest. Was entscheidend war, war die Leidenschaft, die Welt zu einem besseren Ort zu machen und ihr eine gute Zukunft zu versprechen.

Nach der monatelangen Vorbereitung auf die Konferenz haben wir in verschiedenen Komitees über unsere Einzelthemen zu debattieren, und jeder DEO-Schüler hat sogar seine eigenen Paragraphen und Resolutionen erfolgreich zu verabschieden. Eine Schülerin hatte sogar die Möglichkeit, ihre Resolution vor der gesamten Generalversammlung vorzustellen und hat definitiv einen ziemlich guten Eindruck von der DEO hinterlassen. (GO DEO!)

An den Abenden der Konferenzen, haben wir uns alle versammelt und sind entweder in die Stadt gegangen oder haben die anderen internationalen Schüler im Hotel kennengelernt und befreundet. Instagram Accounts wurden abonniert und Telefonnummern wurden ausgetauscht.

       Nach der Abschlusszeremonie haben wir uns noch ein letztes Mal als Schüler und Lehrer ein gemeinsames Abendessen in einem schicken Restaurant gegönnt.

Es war eine erstaunliche Erfahrung, die für immer einen großen Einfluss auf uns und unsere Weltansicht haben wird und die wir sicherlich nie vergessen werden.

Farida Sedky & Laila Bahaa 11D/11C