Mathematik

Mathematik spielt im täglichen Leben eine wichtige Rolle. Viele Berufe sind nur mit ausreichenden Mathematikkenntnisse erreichbar. Die Mathematik ist eine elementar wichtige Hilfswissenschaft im Bereich der Physik und Ingenieurwissenschaft. Durch die logischen Gemeinsamkeiten weist Mathematik Verbindungen zur Philosophie und anderen Geisteswissenschaften aus.

Daneben ist Mathematik aber auch eine eigenständige Wissenschaft und wird als Formal- resp. Strukturwissenschaft kategorisiert.

Für den Mathematikunterricht gibt es das Curriculum der DEO, welches sich maßgeblich an den Lehrplänen zum Erwerb der allgemeinen Hochschulreife des Thüringer Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur orientiert. Dabei ist Mathematik Pflichtfach bis zum Abschluss durch Mittlere Reife oder Abitur.

Aktuell werden im Unterricht in den Klassen 5-10 die Bücher aus dem Duden-Verlag verwendet, in der Oberstufe kommt der Gesamtband „Lambacher-Schweizer“ zum Einsatz.

Didaktisch werden im Mathematikunterricht gelehrt und gelernt:

  • Regeln erkennen und einhalten (normativer Bereich)

  • „Erscheinungen und ihrer Zusammenhänge“ erkennen und beschreiben (deskriptiver Bereich)

  • methodisch Informationen sammeln und an Hand von Regeln (ggfls. auch Hypothesen) verifizieren und handeln (empirischer Bereich)

Als kleines Beispiel dazu: „Was ist eine Spiegelung?“ „Wie erstellt man ein Spiegelbild?“ Die Schüler einer 5-ten Klasse haben dazu ein Bild erhalten und mit Hilfe durch das Papier „durchscheinendes Licht“ das Spiegelbild erstellt.

Wichtige Informationen der Fachschaft Mathematik