Die untenstehende Info gibt es hier zum Herunterladen und Ausdrucken:

Infos für neue Kollegen

    Stand: Februar 2018
Schulträger: Deutsche Evangelische Gemeinde von Kairo und ganz Ägypten  
  vertreten durch den Schulausschuss (18 Mitglieder)  
Gründungsjahr: 1873  
Schulleiter: seit 2017: Oberstudiendirektor Roland Harken  
Schuljahr: von Ende August bis Ende Juni  
Ferientermine: Große Schulferien von Ende Juni bis Ende August  
Weitere Ferientermine: Weihnachtsferien etwa 14 Tage, Osterferien etwa 10 Tage  
Schulart: Begegnungsschule  
Aufbau der Schule: ein Jahr Kindergarten, ein Jahr Vorschule  
  Schuljahr: 1 - 4 Grundschule
  Schuljahr: 5 - 8 Mittelstufe
  Schuljahr: 9 - 12 Oberstufe
Schülerzahl: insgesamt ca. 1.200  
Nationalität: ca. 85% Ägypter, 15% Deutsche, Österreicher, Schweizer und Binationale  
Religionszugehörigkeit: etwa 80% Moslems und 20% Christen  
Prüfungen und Abschlüsse: Deutsche Reifeprüfung, nach der 12. Klasse  
Adadeya: Ägyptische Regierungsprüfung nach der 9. Klasse  
Unterrichtssprache/    
Sprachenfolge: Die Unterrichtssprache ist Deutsch; Arabisch ist obligatorisch für alle  
  ägyptischen Schüler; Englisch als 1. Fremdsprache ab Kl. 5, Französisch als  
  zweite Fremdsprache ab Kl. 6  
Lehrkräfte: insgesamt: 115 davon durch die ZFA vermittelt: 27 (22 ADLK, 5 BPLK)  
Erzieherinnen/Helferinnen: 6 Erzieherinnen, 6 Helferinnen, 2 Deutschlehrerinnen  

Ausstattung und Lage der Schule

Die Schule besitzt sehr gut ausgestattete Fachräume für Physik und Chemie. Es gibt Musiksäle, Kunsträume, eine Sporthalle, Leichtathletikaußenanlagen, Fußballplatz, Beach-Volleyballplatz, Basketballplatz usw., ein beheiztes Lehrschwimmbecken, Medienraum und vieles mehr.

Neben der üblichen Ausstattung mit Overheadprojektoren, Tonbandgeräten, Kassettenrecordern, Film- und Diaprojektoren, Computern, Videorecordern sowie Fotokopiergeräten verfügt jedes Klassenzimmer über eine Medienausstattung mit Computer, Projektor/Beamer, Leinwand und Lautsprecheranlage.

Eine umfangreiche Bücherei mit rund 20.000 Bänden ist eine selbstverständlich. Eine ausreichende Anzahl von Musikinstrumenten steht zur Verfügung. Was darüber hinaus mitgenommen werden sollte, kann mit der jeweiligen Betreuungslehrkraft abgestimmt werden.

Die DEO liegt im Stadtteil Dokki, westlich des Nils, in großzügiger Entfernung vom berühmten Tahrir-Platz. Viele Kollegen fahren mit eigenen Pkws (Fahrgemeinschaften) zur Schule, da außer Metro und Taxi öffentliche Verkehrsmittel im Stadtverkehr kaum zu empfehlen sind. Die meisten Schülerinnen und Schüler nutzen die DEO-eigenen Schulbusse.

Vorzeitiger Besuch unserer Schule

Ein Besuch Kairos und der DEO vor Ihrem Dienstantritt, wenn möglich während der Unterrichtszeit, ist sehr zu empfehlen. Sprechen Sie rechtzeitig einen Termin mit Ihrem Betreuungskollegen ab. Diese Reisekosten werden nicht von der ZfA BVA getragen. Ein Touristen-Einreisevisum kann nach Ankunft am Kairoer Flughafen für rund 15 Euro erstanden werden. Es ist empfehlenswert, dass Sie sich bereits während Ihres Besuchs nach einer passenden Wohnung umsehen.

Reiseführer

gibt es vielfältige, es ist schwierig, hier eine Empfehlung auszusprechen.

Standard: Lonely Planet, Ägypten individuell (Tondok) DK (Super Grafiken und Fotos). Stadtpläne von Kairo (Falk z. B.) können nur einen kleinen Teil der riesigen Stadt (etwa 20 Millionen Einwohner) abbilden. Vor Ort gibt es englische Stadtpläne, die auch Stadtteile am Rande Kairos, wie z. B. Maadi, abbilden. Auch googlemaps ist durchweg auf neuestem Stand.

Sehr gut und hier erhältlich: „The key to Greater Cairo“ in Bakhier Bookshop in Maadi.

Klima

Es herrscht subtropisches Klima. In den Sommermonaten steigen die Temperaturen auf 30 - 40° C, im Winter liegen sie bei durchschnittlich 18°. (Tiefstwert ca. +5 Grad). Man empfindet diese Temperaturen als sehr kalt, weil die Häuser keine Heizung haben (Raumtemperatur im Winter ohne Heizung durchschnittlich 12 - 15°C). Geheizt werden können einzelne Räume häufig mit den Klimaanlagen oder durch Radiatoren, deren Anschaffung vor Ort möglich ist. Die DEO selbst ist beheizbar im Winter und voll klimatisiert. Niederschläge fallen nur vereinzelt im Winter; im Frühjahr treten evtl. heiße Sandstürme auf, die eine föhnartige Wirkung haben (Bei Empfindlichkeit an geeignete Medikamente denken).

Freizeit, Ferien und Reisen in Ägypten

Kairo bietet vielerlei Freizeitangebote. Viele Länder unterhalten Kulturinstitute, die Konzerte, Vorträge und Filmabende durchführen. Mit geringer zeitlicher Verzögerung werden hier auch neue westliche, meist amerikanische Filmproduktionen in teils modernen Kinos gezeigt. Kulturell und künstlerisch interessante Filme sind bei speziellen Veranstaltungen u.a. des Goethe-Instituts und des British Council zu sehen. Auch Musik und Theaterliebhaber finden ein breit gestreutes anspruchsvolles Programm. Häufig gastieren ausländische Ensembles in der Stadt, besonders im neuen Opernhaus. In nationalen und internationalen Ausstellungen und in einer großen Zahl von Galerien ist für jeden Kunstgeschmack etwas zu finden. Unerschöpflich sind folkloristische Darbietungen.

Aber auch für Ihr leibliches Wohl wird in vielen, insbesondere ausländischen Speiselokalen gesorgt. Allerdings sollten Sie, insbesondere anfänglich bei der Wahl der Lokale vorsichtig sein. Die Hygiene entspricht nicht immer dem westlichen Standard. Sie haben eine Auswahl unter verschiedenen Clubs, in welchen Sie vielseitig Ihre Freizeit verbringen und nahezu alle gängigen Sportarten betreiben können. Die Mitgliedschaft ist allerdings meist nicht unerheblich. Häufig ist der Kauf von Tageskarten günstiger. Deutschsprachige Bücher können im begrenzten Umfang im Goethe-Institut, aber natürlich in unserer Bücherei ausgeliehen werden. Die Buchhandlung „Lehnert und Landrock“ in Kairo bietet eine begrenzte Auswahl, allerdings nur wenige Neuerscheinungen an. Die Amerikanische Universität (AUC) führt eine gute englischsprachige Buchhandlung, in der auch die eine oder andere deutsche Buchausgabe zu finden ist. Spielzeug für Kinder gibt es im reichlichen Umfang zu kaufen. Das Angebot ist jedoch stark amerikanisch geprägt. Auch vielfältige Sportartikel gibt es verhältnismäßig preiswert. Eine weitere, evtl. mühevolle Freizeitbeschäftigung kann das Erlernen der ägyptischen Sprache bzw. arabischen Schrift sein. Privatunterricht oder Sprachkurse mehrerer Institutionen bieten sich an. Durch den Erwerb von entsprechenden Sprachkenntnissen werden sich Ihnen, insbesondere hierzulande, viele Türen öffnen. Ägypten ist nach wie vor ein Reiseland, auch wenn zur Zeit beispielsweise von Reisen in den Sinai abgeraten werden muss. Mögliche Warnungen der deutschen Landesvertretung sind immer in die Reiseüberlegungen einzubeziehen. Es werden intensive Bemühungen der ägyptischen Regierung hinsichtlich der Sicherheit von Ausländern unternommen. Die Luftverschmutzung ist eines der größten Probleme in Kairo, so dass ein möglichst häufiges Verlassen der Stadt an den Wochenenden und in den Ferien anzuraten ist. Verschiedene Clubs liegen außerhalb von Kairo. Vielerlei Kurzreisen sind von Kairo aus möglich.

Besichtigungsmöglichkeiten von historischen Stätten in Ägypten sind beinahe unerschöpflich. Fahrten in die Oasen (z. B. westliche Wüste mit dem Stand- und Übernachtungsort Baharyia), Touren in die Wüste, mit all ihren vielfältigen, interessanten und schönen geologischen Formationen, Stein- und Sandwüsten, wie beispielsweise in die Weiße Wüste, der Besuch des Mittelmeeres und Alexandrias, aber auch Badeurlaub am relativ nahen Roten Meer mit fantastischen Korallenriffen sind attraktive Alternativen. Deshalb Schnorchelausrüstung mitbringen. Weiterhin bieten sich ideale Verhältnisse zum Tieftauchen und Windsurfen.

Ägypten verfügt über eine gute bis sehr gute touristische Infrastruktur. Hotels in den verschiedensten Preisklassen sind vielerorts vorhanden. Es gibt jedoch auch unzählige sehr schöne Gegenden, die Sie sich nur durch Camping, bzw. ausschließlich mit einem geländegängigen Fahrzeug erschließen können. 95 % der Landesfläche sind Wüsten; deshalb ist es sehr überlegenswert, ein entsprechendes Fahrzeug mitzubringen oder hier gebraucht von heimkehrenden Kollegen abzukaufen. Dieselfahrzeuge sind nicht immer empfehlenswert, vor allem solche mit Turboladern, deren Reparatur vor Ort mit Schwierigkeiten verbunden sein kann. Auch sind Dieseltankstellen in Kairo nicht so häufig und wenn bei Treibstoffen etwas knapp wird, ist es zuerst meist Diesel.

Versicherungen, Steuern usw.

Erfragen Sie bei Ihren Versicherungen (Krankenkasse, Privathaftpflicht, Rechtschutz usw.), ob die bestehenden Verträge uneingeschränkt auch in Ägypten gültig sind. Den Abschluss einer Auslandskrankenversicherung sollten Sie sich bei der Anreise mit dem eigenen PKW bzw. bei Urlaubsreisen ins umliegende Ausland überlegen. Ebenso eine Hausratversicherung für die Wohnung in Kairo. In den meisten Fällen ist es sinnvoll, den Hauptwohnsitz in Deutschland beizubehalten. So können Sie, wenn Sie Kinder haben, das inländische Kindergeld in der Regel bei Ihrer bisherigen Besoldungsstelle beantragen und Ihre Steuererklärungen auch bei Ihrem bisherigen Finanzamt durchführen. Die unbeschränkte Steuerpflicht bleibt Ihnen in diesem Fall erhalten. Bei alleinigem Wohnsitz im Ausland müssen Sie diese jedes Jahr neu beantragen. Allerdings wird keine Kirchensteuer erhoben. Bei zusätzlichen Einkünften sind Obergrenzen zu beachten; hierzu zählen beispielsweise auch die Einkünfte des Ehepartners als Ortslehrkraft an der Auslandsschule, aber auch Zinseinkünfte. Bei höheren ausländischen Einkommen sind Sie beschränkt steuerpflichtig, wodurch Sie ganz erhebliche finanzielle Nachteile, z.B. durch die Einstufung in eine andere Steuerklasse in Kauf nehmen müssten. In den verschiedenen Bundesländern gibt es jedoch teilweise, insbesondere das Kindergeld betreffend, recht unterschiedliche Bestimmungen, die Sie in Ihrem Einzelfall erfragen sollten. Über die Mindestausstattung einer inländischen Wohnung, die normalerweise ohne großen Aufwand erfüllt werden kann, erhalten Sie evtl. bei Ihrer bisherigen Kindergeldstelle Auskunft. Diese „Wohnung“ kann sich evtl. in Ihrem vermieteten Haus, bei Bekannten oder Verwandten befinden. Weitere differenzierte Steuerinformationen werden Ihnen während Ihres einwöchigen Lehrganges am BVA oder beim Finanzamt Bonn Außenstadt: Tel: 0228/7268-0; Fax: 519 mitgeteilt. Falls Sie Mitglied bei einem Berufsverband sind, informieren Sie sich, ob Verband-Versicherungen auch in Ägypten Deckung bieten und auch übliche Verbandsleistungen im Ausland gewährt werden. Für den begleitenden Ehepartner, falls auch Mitglied in einem Verband, kann in der Regel für die Dauer des Auslandsaufenthaltes ein Ruhetarif vereinbart werden.

Umzug und Einreise

Die Einfuhr ausländischer Währung nach Ägypten ist nicht mehr in beliebiger Höhe möglich; bitte erkundigen Sie sich immer vorab auf den Homepage der Deutschen Botschaft in Kairo (http://www.kairo.diplo.de/Vertretung/kairo/de/Startseite.html ). Ägyptische Währung einzuführen ist verboten und nicht zweckmäßig. Sehr anzuraten ist, für die in den ersten Wochen anfallenden Kosten je nach Bedarf in Euro mitzubringen. Weiterhin ist die Mitnahme einer Kreditkarte (Visa, Eurocard, Mastercard) sehr zu empfehlen. Achten Sie bei der Auswahl Ihrer Spedition auf zuverlässige und in Ägypten erfahrene Firmen. Evtl. existiert eine ägyptische Tochterfirma der deutschen Spedition. Denn häufig bereitet der unerfahrene Umgang mit den hiesigen Behörden oder der unsachgemäße Nachtransport in Ägypten zur neuen Wohnung in Kairo viel Ärger. Ihr Betreuungskollege kann Ihnen hierzu nähere Angaben machen. Sinnvoll ist es auch, vor dem Packen den Umfang des Umzugsgutes verbindlich schätzen zu lassen. Die Erstattung der Kosten erfolgt für ADLK und BPLK pauschal. Über deren Höhe und sonstige „finanziellen Regelungen“ erhalten Sie Auskunft von der ZfA (Zentralstelle für das Auslandsschulwesen) bzw. deren Homepage: www.auslandsschulwesen.de .

Ein Preisvergleich und Verhandlungen lohnen sich in jedem Fall. Bedenken Sie weiterhin, dass Ihre Möbel evtl. früher, aber erfahrungsgemäß Wochen später, als mit der Spedition vereinbart, eintreffen werden. Falls Sie sich nach Ankunft am Schuljahresbeginn in Ihrer evtl. unmöblierten Wohnung aufhalten wollen, denken Sie an eine gewisse Notausstattung. Sicher steht Ihnen der Betreuungskollege bzw. das Kollegium hilfsbereit zur Seite. Eine mögliche Liste für das Notwendigste, das Sie evtl. mit Ihrem Fahrzeug mitbringen sollten, finden Sie als Anhang. Möbel kann man sich auch in Kairo anfertigen lassen. Der verhältnismäßig niedrige Preis bedingt allerdings häufig auch eine recht geringe Qualität der Arbeit. Die Einlagerungskosten in Deutschland werden vom BVA nicht mehr bezahlt. Auch hier sind Verhandlungen mit verschiedenen Speditionen sinnvoll. Elektronische Bild- und Tonträger können im Container oder bei Grenzübertritt mit dem eigenen Fahrzeug Probleme bereiten. Diese werden üblicherweise stichprobenweise untersucht. Die Einfuhr von z.B. Videokameras und Faxgeräten ist ebenfalls schwierig, obwohl diese Geräte hierzulande käuflich zu erwerben sind. Videokameras werden bei persönlicher Einfuhr vom Zoll in den Pass eingetragen. Farbdrucker mit Scanner stellen immer wieder ein erhebliches Problem dar: Sie dürfen nämlich nicht eingeführt werden! Sollten Sie ein solches Gerät aber doch einführen wollen, so nehmen Sie bitte vorher unbedingt Kontakt mit unserem Verwaltungsleiter auf. Die Einfuhr Ihrer Elektrogeräte, die der Zoll registriert, ist zollfrei. Diese Geräte müssen aber unbedingt, auch wenn sie defekt sind, wieder ausgeführt werden! Ansonsten ist mit hohen Zollabgaben zu rechnen. Ein Verkauf an „zollausgesetzte“ Personen (z.B. Kollegen) ist jedoch möglich. Aufgrund von Spannungsschwankungen im Kairoer Stromnetz sollten Sie sich vor dem Anschluss von elektrischen Geräten, insbesondere mit empfindlicher Elektronik, sogenannte Spannungskonstanzhalter kaufen. Diese sind auch hier vor Ort relativ preiswert erhältlich. Aus Sicherheitsgründen ist in Ihrer hiesigen Wohnung auch an eine Erdung der großen Haushaltsgeräte zu denken.

Wenn man sich beim Umzugsgut beschränkt, kann man dies auch als Luftfracht verschicken. Häufig verweisen die bekannten Luftunternehmen Privatkunden an Speditionen, mit denen sie zusammenarbeiten. Da die Preise sehr unterschiedlich sind, lohnt sich der Vergleich verschiedener Anbieter.

Für alle Dinge, die Sie vor der Ausreise kaufen und ausführen, können Sie die Mehrwertsteuer zurückerstattet bekommen. Hierfür sind sog. „Ausfuhrerklärungen für Umsatzsteuerzwecke“ (grüne, evtl. auch weiße Formulare) in den Geschäften selbst oder können direkt beim Zoll (http://www.zoll.de/DE/Privatpersonen/Reisen/Reisen-nach-Deutschland/Zoll-und-Steuern/Tax-free-einkaufen/tax-free-einkaufen_node.html ) heruntergeladen und ausgedruckt werden. Diese Formulare müssen in jedem Fall den Namen der vermittelten Lehrkraft und die Adresse in Kairo, evtl. die Schuladresse aufweisen. Die Gegenstände können entweder im Container vom Spediteur oder mit Ihrem Fahrzeug ausgeführt werden. Die geringste Mühe haben Sie, die Ausfuhr aller Güter der Spedition zu überlassen. Lassen Sie die gekauften Güter vom Händler gleich an den Spediteur liefern, braucht Ihnen die Mehrwertsteuer nicht berechnet werden. Falls Sie jedoch selbst Güter ausführen wollen, müssen Sie entweder beim Zoll des deutschen Abflughafens oder bei Transport im eigenen Fahrzeug an der Grenze zur Schweiz oder im letzten Hafen vor dem Verlassen der EU die Ausfuhrformulare stempeln, d.h. die Ausfuhr bestätigen lassen. Vereinbaren Sie mit Ihrer Spedition im Vorgriff, dass auch von dieser die Rückerstattung der Mehrwertsteuer der von Ihnen persönlich eingeführten Gegenstände auf Ihr Konto veranlasst wird. Hierzu übersenden Sie Ihrer Spedition nach Ankunft in Kairo die gestempelten Rechnungen. Unter bestimmten Umständen, z.B. bei sehr hohen Rechnungsbeträgen oder geringer Anzahl von Formularen, ist die Ausfuhrbestätigung auch von der Deutschen Botschaft in Kairo erhältlich. Die ausgeführten Gegenstände müssen vorgelegt werden. ADLK und BPLK erhalten über das BVA beim Auswärtigen Amt für alle Familienangehörigen über 16 Jahren rote Dienstpässe, die Ihnen im Ausland, insbesondere bei Grenzübertritten, hilfreich sein werden. Kinderausweise werden in Ägypten nicht als vollwertige Ausweisdokumente anerkannt. Deshalb lassen Sie sich für jedes Ihre Kinder unter 16 Jahre an Ihrem Wohnort normale Reisepässe ausstellen. Ihre Dienstpässe erhalten Sie erst kurz vor der Ausreise. Eine Kopie ist, wenn Sie den Pass rechtzeitig beantragt haben, vorher erhältlich und kann bereits im Inland, beispielsweise beim umsatzsteuerfreien Einkauf eines Fahrzeugs nötig sein. Wenn Sie Ihren Hauptwohnsitz in Deutschland beibehalten, werden Sie bei Ihrer Ausreise feststellen, dass, trotz des Wohnsitzeintrags „Kairo“ im roten Dienstpass die Zollbehörden an der Grenze in der Regel mitunter diesen Wohnsitznachweis nicht anerkennen. Lassen Sie sich deshalb, wenn möglich, zumindest die ordnungsgemäße Ausfuhr der Güter auf den grünen Formularen bestätigen. In Kairo angekommen, wird Ihnen die Botschaft auch den ägyptischen Wohnsitz in Ihren normalen Reisepass eintragen, so dass Sie die Rückererstattung der Umsatzsteuer beantragen und in Zukunft bei jeder Heimreise in Anspruch nehmen können.

KFZ: Typ, Einreise und Verschiedenes

Die Mitnahme eines eigenen KFZ ist nicht immer zu empfehlen, da damit Platz im Container verloren geht und wegziehende Kolleginnen oder Kollegen ihre Autos oftmals hierlassen und weiter verkaufen. Ob Alt-oder Neufahrzeug ist schwer zu beantworten. Ein neues, bzw. neueres Fahrzeug hat den Vorteil, dass es weniger reparaturanfällig ist, vor allem in Anbetracht der nicht immer qualifizierten Werkstätten vor Ort. Andererseits sind „Berührungen“ (Blechschäden) mit anderen Verkehrsteilnehmern im dichten Straßenverkehr Kairos beinahe unvermeidlich, so dass man im Laufe der Zeit eine sehr entspannte Einstellung zum Äußeren des eigenen Fahrzeugs entwickelt. Alle gängigen Automarken sind auf dem hiesigen Markt mit mehr oder weniger vertrauenswürdigen Vertragswerkstätten vertreten. Eine weltanschauliche Frage stellt sich Ihnen bei der Auswahl des „richtigen“ Fahrzeugtyps, also eines normalen PKW, eines Campingbusses oder geländegängigen Fahrzeugs. Grundsätzlich bieten große, hohe und stabile Fahrzeuge mehr Sicherheit, mehr Bodenfreiheit und Fahrkomfort auf Kairos Straßen, die vielerorts unwegsam sind. Wegen der doch recht schlechten Luftverhältnisse ist grundsätzlich anzuraten, möglichst häufig die Stadt zu verlassen. Die Frage ist dann, zieht man die Unterkunft in Hotels vor, oder nutzt man ein Campmobil oder einen Jeep mit Iglu- oder Dachzelt.

Falls gewünscht, können Sie noch ausführliche Informationen über den Kauf bzw. den Import von Fahrzeugen sowie den Straßenverkehr bekommen. Schicken Sie uns ein E-Mail- wir melden uns.

Post und Kommunikationsmedien, Massenmedien

Die Post arbeitet in Ägypten sehr unterschiedlich. Für zuverlässige Sendungszustellungen nutzen Sie am besten die Schuladresse. Briefsendungen aus Ägypten sind durch Postämter möglich, wenn auch mühsam, da es nicht so viele Postämter gibt. Die Laufzeit der Luftpost dauert ca. 3-4 Tage.

Päckchen und Pakete soll man keinesfalls senden oder empfangen, weil sie durch den Zoll und die Zensur kontrolliert werden. Dies führt nicht nur häufig zu Verlusten, sondern verursacht immer hohe Gebühren.

Die Dienstpost vermittelter Lehrkräfte wird mit dem wöchentlichen Kurierdienst der Botschaft portofrei abgewickelt. Botschaftsanschrift von Deutschland aus:

Auswärtiges Amt

Deutsche Botschaft Kairo

DEO -Kairo

Ihr Name

11013 Berlin

Die Laufzeit kann bis zu 14 Tagen betragen. Private Post wird an der Schule abgegeben bzw. verteilt. Das Gewicht der Sendung darf allerdings 100g nicht überschreiten, freizumachen mit innerdeutschem Porto. Beschränken Sie deshalb Ihren Nachsendeantrag in Deutschland auf kleine Postsendungen.

Telefonische Verbindungen von Ägypten in das Ausland sind im Festnetz nicht von sogenannten nationalen Anschlüssen möglich. Gespräche aus dem Ausland können Sie jedoch jederzeit erhalten. Viele Wohnungen verfügen nur über diese nationale Leitung. Der internationale Anschluss ist beim Vermieter zu beantragen. Ob er allerdings immer nötig oder sinnvoll ist, müssen Sie abwägen. Mit einem internationalen Anschluss ist in der Regel völlig unproblematisch eine Verbindung mit dem Ausland herzustellen. Die Kosten hierfür sind allerdings nicht niedrig. Gespräche von Deutschland nach Ägypten sind beträchtlich billiger.

Weiterhin können Sie bei verschiedenen Mobileanbietern preisgünstige Karten mit verschiedenen Vertragsarten kaufen. Das Netz ist im Einzugsbereich der Städte stabil, weiter abseits (Wüste) kommt es allerdings zu Einschränkungen.

Internetzugänge sind in Ägypten unproblematisch einzurichten, ISDL/DSL-Anschlüsse sind über den Vermieter zu beantragen. SIM-Karten/ Router sind bei allen Kartenanbietern erhältlich, allerdings ist das Netz nicht immer stabil. In der Regel funktionieren Skype, Facetime usw. jedoch zuverlässig.

Die meisten elektronischen Geräte sind hierzulande erhältlich, teilweise etwas teurer als in Deutschland. Bei Ihrer Einreise im Zoll deklarierte elektronische Geräte, wie Laptops oder Videokameras, werden in den Pass eingetragen und müssen bei jeder Ausreise mitgenommen werden, oder in die Umzugszollliste übertragen werden. Satellitenanschlüsse ermöglichen den Empfang von deutschen Satelliten-Programmen, jedoch können auch Sendungen über das Internet empfangen werden.

Tiere

Hunde und Katzen benötigen, vor allem bei der ersten Einreise, ein Gesundheitszeugnis (nicht älter als 2 Wochen) ausgestellt vom deutschen Amtstierarzt. Die Tollwutimpfung und die Tollwutfreiheit muss ausdrücklich bestätigt (englisch) und im Impfpass ersichtlich sein. Die Tiere können bis zu 15 Tage in Quarantäne genommen werden. Davon wurde, soweit bekannt, bei ordnungsgemäßen Papieren noch kein Gebrauch gemacht. Der Transport Ihres Haustieres beim Umzug kann per Flugzeug in einer Transportbox als Fluggepäck durchgeführt werden. Aufgrund von negativen Erfahrungen, wie z.B. nicht ordnungsgemäßem Transport oder Schwierigkeiten im ägyptischen Zoll, ist dieser Transportweg nicht unbedingt anzuraten. Die Mitnahme eines kleineren Tieres in der Flugzeugkabine ist evtl. möglich. Befragen Sie Ihre Fluggesellschaft.

Fertigfutter ist hier erhältlich, teilweise jedoch teurer als in Deutschland. Tierärztliche Versorgung vor Ort, z.B. in Maadi, ist gut. Für größere Tiere ist allerdings in Kairo verhältnismäßig geringe Bewegungsfreiheit gegeben.

Problematisch können viele wild in der Stadt lebende Hunde sein. Das Mitführen eines Stockes oder bereits das angedeutete Aufheben eines Steines auf der Straße hält die meisten Vierbeiner auf Distanz.

Kindergarten- und Schulbesuch Ihrer Kinder in Kairo

Es bestehen mehrere Möglichkeiten des Kindergarten- und Schulbesuchs Ihrer Kinder in Kairo. In Kairo gibt es neben der DEO auch die DS der Borromäerinnen, eine Begegnungsschule, die von Mädchen besucht werden kann, oder die Europaschule. Sie bieten einen Kindergarten und Unterricht bis zur Reifeprüfung, der allgemeinen deutschen Hochschulreife.

Wohnungen und Mieten

Die Beschaffung von Wohnungen kann in Kairo grundsätzlich auf zwei Wegen erfolgen:

1.       Sie lassen sich von Ihrem Betreuungslehrer die frei werdenden Wohnungen von Ausländern zeigen, die das Land verlassen. Die Vorteile solcher "eingewohnten" Wohnungen können sein: gutes Funktionieren der technischen Einrichtungen, Vertrautheit der Vermieter mit Ausländern und ihren Gewohnheiten.

2.       Sie lassen sich von Ihrem Betreuungslehrer einen Kontakt zu einem englisch sprechenden Wohnungsmakler stellen (real estate manager). Der Umgang mit solchen Maklern ist sehr einfach und höchst effektiv: Sie geben ihm klare Vorgaben über Art (Etagenwohnung, Einfamilienhaus (= Villa, Garten), Lage (=Innenstadt, Verkehrsanbindung) und Preis der gewünschten Wohnung. Er wird eine u.U. sehr lange Liste passender Objekte erstellen und mit Ihnen in seinem Wagen geduldig diese Plätze "abklappern". Offiziell gehen diese Besichtigungstouren und auch die Maklergebühren nicht zu Ihren Lasten. Seien Sie sehr pingelig bei der Wohnungssuche, entwickeln Sie klare Vorstellungen und achten Sie bei der Besichtigung auf jedes Detail: Verkehrssituation vor Ihrem Haus, noch unbebaute Grundstücke in der Nähe, Mitmieter, Nachbarn, technischer Zustand der Leitungen, Koch-, Waschgeräte, Klimaanlagen (die fester Bestandteil der Mietwohnungen sein sollen), Moscheen in der Nähe (diese sind i.d.R. mit Lautsprechern ausgestattet (!), das erste Gebet findet am sehr frühen Morgen statt). Da es in den hiesigen Wohnungen i.d.R. keine Heizungen gibt, Gasheizkörper mitbringen. Elektrische Heizgeräte sind hier erhältlich. Viele Klimaanlagen sind auch mit Heizungen ausgestattet. Wichtig: Eine Bleibe, die Ihren Vorstellungen entspricht, kann über Wohl und Wehe Ihres Kairo-Aufenthaltes entscheiden; wenn Sie aus Schule und/oder Stadt zurückkommen, muss die Wohnung Ihr Refugium sein! Über die Höhe des Mietzuschusses belehrt Sie das BVA bei Vertragsabschluss. Dieser wird nur noch als Pauschale ausgezahlt. Für statistische Zwecke teilen Sie dem BVA nur noch Stadtteil, Wohnungsgröße und Miete mit.

Ausstattung der Wohnung: Nach ägypt. Mietrecht müssen Wohnungen immer möbliert vermietet werden. Da Sie i.d.R. Ihre Möbel mitbringen und das BVA das Anmieten möblierter Wohnungen nicht anerkennt, müssen Sie mit Ihrem Vermieter einen Kompromiss aushandeln. Eventuell wird er Ihnen vorschlagen, die elektrischen Geräte der Wohnung, als "Möblierung" zu akzeptieren,- dies kann dann in einem Zusatz zum Mietvertrag festgelegt und dem BVA so übermittelt werden.

Wichtig für den Vertrag: Festlegung, Verwendung und Rückzahlung der Kaution, Festlegung der Währung, in der die Miete gezahlt werden soll. Was Mieterhöhungen betrifft: hier sollte man durchaus hart verhandeln und sich auch von Kollegen beraten lassen.

Leben und Einkaufen in Kairo

Wie Sie mit den gegenüber Deutschland veränderten Lebensbedingungen in Kairo umgehen, hängt von Ihnen und Ihrer Bereitschaft zur Anpassung an die neue Situation ab. Die unglaublich hohe Bevölkerungs-und Verkehrsdichte, der Lärm, der Staub sind Faktoren, die die Lebensqualität auf jeden Fall beeinflussen. Ob sie Ihre persönliche Lebensqualität beeinträchtigen oder ob sie nur ein folkloristisches Additum sind, werden Sie erst nach einiger Zeit Ihres Aufenthaltes in Kairo beurteilen können und müssen. Ebenso ist es mit den Freizeitmöglichkeiten. Restaurants mit internationaler Küche gibt es - über die Stadt verstreut - reichlich: in den großen Hotels und in den von Ausländern frequentierten Vierteln (Maadi, Zamalek, Dokki, Mohandessin). Sport- und Entspannungsmöglichkeiten bieten vor allem die Clubs in - und außerhalb Kairos. Wo diese zu finden sind, welche Nation sie betreibt, über Kosten und Angebot informiert Sie das deutschsprachige Magazin "PAPYRUS" Auch hier entscheiden letztlich Sie selbst, ob Qualität, Preis und Angebot Ihnen behagen.

Nahrungsmittel und Haushaltsbedarf decken auf jeden Fall die großen und kleinen Supermärkte. Vor allem in von Europäern und Amerikanern bewohnten Gegenden (s.o.) ist das Angebot auf deren Bedürfnisse zugeschnitten. Dabei gilt die grobe Regel, dass ägyptische Produkte oder solche, die in Ägypten unter Lizenz hergestellt werden, wesentlich billiger sind als vergleichbare Produkte in Deutschland. Eingeführte Produkte dagegen können fallweise erheblich teurer sein. Obst und Gemüse können Sie an den zahllosen Ständen am Straßenrand und in den Suqs (-traditionelle Einkaufsviertel) sehr billig kaufen. Hier ist die Kenntnis der arabischen Zahlen erforderlich, da die Preise ausschließlich in diesen Zahlen angegeben sind. Sonstige Dinge - wie z.B. Möbel und Kleider - sind in fast jeder Qualität und Preislage erhältlich. So kann man Möbel nach persönlichem Maß und individueller Vorstellung preiswert bei einem Schreiner in einem Volksviertel oder auch z.T. sehr teuer von Möbelfirmen anfertigen lassen. Wenn Reparaturen im Haus (Elektro, Gas, Wasser) nötig werden und Ihnen Ihr Vermieter nicht einschlägige Adressen gegeben hat, können Sie solche Handwerksbetriebe auf der berühmten "Straße Nr.9" in Maadi finden. Die Geschäfte dort schicken Ihnen im Notfall in kürzester Zeit einen fähigen Handwerker, der Ihre Probleme löst und nicht sehr teuer ist. Diese Geschäfte besorgen Ihnen auch Ersatzteile. Wenn Sie Ihre Waschmaschine etc. aus Deutschland mitbringen, können die Reparatur und Ersatzteile teuer werden. Auch Werkzeuge, Bau- und Bastelbedarf stellen Geschäfte in der Umgebung zur Verfügung. Es ist auch eine Fülle von Geschäften zu finden, die Ihre Stereoanlage, Fernseher, Verstärker u. ä. pflegen, reparieren und Ersatzteile beschaffen. Schließlich sei auf die Einkaufsmöglichkeiten in ägyptischen Duty-Free-Shops hingewiesen. Als Lehrer der Schule können Sie einmal im Monat in einem solchen Laden ein festgelegtes Quantum an alkoholischen Getränken, Lebensmitteln aber auch Küchengeräte, Kosmetika u. ä. verbilligt einkaufen (dies im DF in Mohandessin). Ebenso können dies Ihre Gäste tun, wenn sie den Einreisestempel in ihrem Pass vorzeigen. In allen diesen Fragen wird Ihnen Ihr Betreuungslehrer Auskunft geben, und auch alle anderen Mitglieder des Kollegiums und der "Kolonie" beraten Sie bei Nachfrage gerne.

Geldbeschaffung

Neben den informellen Wegen der Geldbeschaffung - Verwandte, Bekannte bringen € - Summen mit, die Sie dann in Wechselstuben umtauschen, oder dem Umtausch mit Kreditkarte ist inzwischen der normale Geldtransfer über Banken ein sicherer Weg.

Sie eröffnen dazu in der Filiale einer Bank (Branch) ein Konto - bei Ehepaaren unbedingt ein "joint account", damit beide Partner Geld abheben können -, dessen Nummer, den Swiftcode der Bank, deren Zentraladresse und die Adresse der Filiale, der Ihr Geld Zugehen soll, teilen Sie Ihrem Kreditinstitut in Deutschland mit. Dieses überweist über einen "correspondent partner" (i.d.R. eine der deutschen Großbanken) Ihr Geld nach Ägypten. Die Kosten in Deutschland sind abhängig von der Höhe des Transfers und müssen mit Ihrem dt. Geldinstitut ausgehandelt werden.

Auf Ihrer ägyptischen Bank können Sie ein laufendes (Current account) oder ein Zinskonto (Saving acc.) eröffnen, das Konto kann in Ägypt. Pfund (LE) geführt werden, dann wird das Geld bei Eingang zum Tageskurs umgetauscht, oder es kann als Devisenkonto laufen, dann stehen die Beträge stets als €-Summen zu Buche und werden beim Abheben umgerechnet. Ungeachtet der Kontoführung können an den Geldautomaten (Über die nur einige Banken verfügen) LE-Beträge abgehoben werden.

Von Ihrem Bankkonto können Sie auch €-Beträge oder andere Devisen abheben und in Wechselstuben mit fallweise günstigerem Kurs umtauschen.

Bestimmte Banken bieten auch die Möglichkeit an, mit Euroscheck hohe Summen (bisher € 4000.-) direkt abzuheben. Dazu muss Ihre Schule Sie als vermittelte Lehrkraft bei dieser Bank ausweisen. Die Schulen tun dies, indem sie jährlich eine aktualisierte Liste der Lehrkräfte der Bank vorlegen.

Über die Möglichkeit, 10%ige Zinsgewinne aus Ihrem Bankkonto zu ziehen, informieren Sie sich bei Ihrem zukünftigen ägypt. Kreditinstitut.

Eine aufwendige Liste von Krankenhäusern, Ärzten und Apotheken wird von der Dt. Botschaft geführt und bei Bedarf aktualisiert. Dort müssen Sie in der Regel bar bezahlen. Achten Sie auch darauf, dass Rezepte und Rechnungen so ausgestellt werden, dass das BVA sie akzeptiert. Der Verwaltungsleiter der Schule rechnet LE oder Dollarbeträge in € um (eine grobe Übersetzung der Texte können Sie selbst anfertigen, wenn der Arzt seine Ausführungen in Englisch abfasst), übersetzt arabische Texte und schickt Ihre Beihilfeunterlagen auf dem Dienstweg zum BVA.

In der Regel führt der erste Weg bei Krankheit zum deutschen Botschaftsarzt, der Diagnosen stellt, soweit er kann, mit Medikamenten aushilft und Sie im Bedarfsfall an einheimische Ärzte weiter verweist.

Die Erfahrung zeigt, dass Medikamente zu den Dingen gehören, die von Verwandten und Freunden am häufigsten aus Deutschland mitgebracht werden. Auch hier müssen Sie entscheiden, ob Sie anstelle der Ihnen vertrauten Medikamente auf vergleichbare ausländische Produkte umsteigen wollen oder gar - was Ihnen in manchen Apotheken angeboten wird - auf der Grundlage des "Waschzettels" Ihres deutschen Medikamentes ein Austauschmedikament herstellen lassen. Auch hier empfiehlt es sich, den Rat des Botschaftsarztes oder eines einheimischen Facharztes einzuholen.

Der Ruf der ägyptischen Ärzte ist gut. Sie haben i.d.R. an mehreren Auslandsorten studiert und /oder ordiniert. Weniger einhellig ist die Meinung über Hygiene vor allem in Labors: dies, so hört man, führe fallweise zu ungenauen Ergebnissen und in Folge zu falschen Diagnosen.

In den hiesigen Apotheken findet man ein breites Angebot an zumeist rezeptfreien Medikamenten, teilweise jedoch unter anderem Namen als in Deutschland. Da auch in Ägypten Medikamentenfälschungen vorkommen, sollten Sie bei der Wahl der Apotheke Vorsicht walten lassen und sich von erfahrenen Kollegen/innen beraten lassen.

 

An folgende Dinge sollten Sie weiterhin denken:

Mitnahme im Umzugsgut (Container)

Allgemeines: Moskitonetze für die Betten (je nach Wohnort sehr wichtig!); Werkzeuge für erste Arbeiten in Haus und Wohnung; für den Anfang Nägel, Schrauben und Dübel, evtl. auch Moltofil evtl. Tesa-Moll (breit); möglichst viele Mehrfachsteckdosen; einen Satz Dichtungen, Katalyt-Gasheizgeräte (Preis ca. 125.- €) je nach Wohnungsgröße, zur Raumheizung im Winter (11 kg Butangasflaschen sind hier erhältlich), Gasflaschen und Heizgeräte sind vielleicht auch von nach Deutschland zurückkehrenden Kollegen zu erstehen; Winterdecken (es wird hier in den Wohnungen sehr kalt), evtl. Heizdecke, passende Staubsaugerbeutel.

Lebensmittel

In Kairo nicht oder sehr teuer erhältlich sind z.B.: Gewürze für Weihnachtsbäckerei, Senf mit "unserer Geschmacksrichtung", Wurst vom Schwein usw.; Fertiggerichte, ausgefallene Tabak- und Teesorten. Die Mitnahme von Alkohol im Container muss mit dem Spediteur abgesprochen werden. Begrenzte Mengen von Wein im Fahrzeug führten in den letzten Jahren nicht zu Schwierigkeiten. Absprache mit dem Betreuungskollegen bei der Einreise sollte erfolgen. Ansonsten beachten Sie bitte die Zollbestimmungen.

Evtl. Ausrüstung für Fahrten, auch abseits der Straße, Sandbleche, Ersatzkanister, Kühlbox oder Kühlschrank/-truhe, Campingartikel, Sonnensegel, Autovorzelt usw. Genaueres bitte bei „Fach“-Kollegen erfragen.

Haushaltshilfe

Vom Elternbeirat erhalten Sie einen Prospekt „Ahlan Wasahlan“, der näher informiert.

Drogeriewaren, Medikamente

Es gibt fast alle Waren, meist billiger, zu kaufen. Individuell benötigte Medikamente, auch homöopathische, aber auch spezielle Kosmetika sollten mitgebracht werden. Eine Haus- und Reiseapotheke sollte unbedingt enthalten: Mittel zur Abwehr von Insektenstichen oder Behandlung nach dem Stich, zur Wunddesinfektion, gegen Durchfallerkrankung, Antibiotika für den Anfang, Augen-, Nasensalbe, evtl. Desinfektionsmittel (Sagrotan): Spezielle Medikamente können über die Botschaft oder die Flughafenapotheke in Frankfurt bestellt und beschafft werden. Weiterhin wichtig und in ausreichender Zahl mitbringen: Ameisen-Köderbox (Nexa-Lotte), Mottenschutz.

Folgendes ist für die Mitnahme im eigenen Auto empfehlenswert: (insbesondere als Notausstattung, bis zur Ankunft des Containers): Reise-, bzw. Hausapotheke wie beschrieben; zusätzlich Fieberthermometer, Mittel gegen Fieber, Husten, Hals- und Kopfschmerzen, Tabletten gegen Übelkeit und Mineralverlust, Sonnenschutzmittel (hoher Schutzfaktor) in großer Menge. Baby/Kleinkind: Pflegemittel für die ersten Wochen, Medikamente

Haushalt: Geschirr, Bestecke, Kochtöpfe, etwas Spül- und Waschmittel, evtl. Campingmöbel, Luftmatratzen, Taschenlampe, Werkzeuge, Nägel, Schrauben, Dübel usw.

Lebensmittel, Genussmittel: haltbare Fleisch- und Käsewaren; Alkohol gemäß Zollbestimmungen

Kleidung: leichte Sommerkleidung, Sonnenhut, Badesachen, für den Winter sollten warme Unterwäsche, Schlafanzüge, Pantoffeln, Pullover und Jacken im Container eingepackt werden.

Freizeit/Beruf: Unterrichtsmaterialien für den Anfang, Reisen, Karten, Foto- bzw. Videoausrüstung, 24 Passbilder des Lehrers, jeweils 12 Passbilder vom Ehepartner und den Kindern.

Behörden/Schule: Pässe (auch Dienstpässe mit Visa), die letzten Zeugnisse der Kinder, KFZ-Papiere, persönliche Papiere

Sonstiges: CD, Videos, Cassetten, Computer/Laptop, Schmuck

Wichtige Adressen:

Botschaft der Arabischen Republik Ägypten Stauffenbergstraße 6-7; D-10785 Berlin ; Tel: 030 4775470 / 47 90 18 80 Fax:030 4 77 10 49

Botschaft der Bundesrepublik Deutschland, 2 Sharia Berlin (off Sh. Hassan Sabri) Zamalek /Cairo; Cairo-Zamalek; Ägypten - Tel: 00202/ 27282000 Fax: 27282159

 

Schlussbemerkungen

Wir hoffen, Ihnen mit diesen umfangreichen Informationen viele Entscheidungen erleichtert zu haben. Vieles ist zu bedenken und zu erledigen. Aber lassen Sie sich trösten: Wir hier in Kairo haben das alles wohlbehalten überstanden. Alle Angaben wurden nach bestem Wissen erstellt. Änderungen des augenblicklichen Kenntnisstandes sind allerdings immer und jederzeit möglich, insbesondere in einem Land wie Ägypten. Wir bitten das zu berücksichtigen. Scheuen Sie sich bitte nicht, wo und wann immer Sie Fragen haben, diese an uns zu stellen. Um aber auch Ihren Nachfolgern den neuesten Stand der Dinge nahe bringen zu können, möchten wir Sie bitten, uns Änderungen und Neuigkeiten, aber auch Ihre persönlichen Erfahrungen mitzuteilen. Vielen Dank im Voraus.

Das Kollegium und Schulleitung der DEO wünschen Ihnen viel Glück und alles Gute für den bevorstehenden Umzug, ein möglichst komplikationsfreies Einleben in Kairo und einen guten Start an unserer Schule.

 

Wir freuen und auf Sie und auf die Zusammenarbeit an der DEO-Kairo.

 

Herzliche Grüße, Ihr:

Roland Harken, OStD

Leiter der DEO-Kairo

Weiterführende Infos

Zudem empfehlen wir noch eine Internetseite, die bei dem Einleben in Kairo ebenso hilfreich ist:

  

kairofamiliennetz, ein deutschsprachiges Portal mit sehr vielen, hilfreichen Informationen

Lage der Schule

Machen Sie sich ein Bild der Schule und der Umgebung mithilfe unterschiedlicher Karten